Genossenschaft gegründet

Der erste Meilenstein der Projektentwicklung ist erreicht: Am 30.09.2020 konnte  – nach vielen Zwischenschritten wie der Definition unseres Leitbildes und gewissenhafter Abwägung der Eigentumsform –  die Gründung der null bis hundert eG erfolgen.

 

Im schönen Dachsaal des riesa efau haben sich 10 Kerngruppen-Mitglieder zur Gründung der Genossenschaft versammelt und in der anschließenden ersten Generalversammlung den Aufsichtsrat gewählt. Dessen Vorsitzender Dr. Tobias Mono sowie Dorothea Becker und Marion Kempe setzten danach als Vorstand ein: Andreas Krampe, Tatjana Lehmann und Holger Stetzler.

Die Unterlagen werden nun dem Prüfverband übergeben. Nach erfolgreicher Prüfung kann die Eintragung in das Genossenschaftsregister erfolgen. Bis dahin ist die offizielle Bezeichnung null bis hundert eG i.Gr.
(i.Gr. =  in Gründung)

Mit der Rechtsform der Genossenschaft und Definition der Verantwortlichen ist eine gute Basis geschaffen für die nächsten Schritte wie Grundstückswahl und -erwerb, Projektsteuerung und Objektplanung, Finanzierung und Förderung sowie die Einbindung neuer Mitglieder.